Mit einem knappen, aber letztendlich hochverdienten 30:31-Auswärtserfolg gegen die HSG St. Leon/Reiligen feiern die Badenliga-Herren ihren zweiten Sieg in Folge und können damit die Gastgeber in der Tabelle überrunden und den Anschluss an das Mittelfeld der Tabelle herstellen.
Viernheim, das erstmals nach langen Wochen neben Holger Hubert und Marcel König auch wieder auf Julius Herbert zurückgreifen konnte, zeigte von Beginn an eine engagierte Leistung, wo der Wille zum Erfolg deutlich zu spüren war.
Die Gastgeber, die nach eigenem Bekunden einen Sieg fest auf ihrer Rechnung hatten, konnten die Partie lediglich in den ersten fünf Minuten offen und die letzten 3 Spielminuten überlegen gestalten, dazwischen war Viernheim mit seinem variabel vorgetragenem Angriffsspiel, trotz Leichtfertigkeiten im Abwehrverhalten, eindeutig die bessere Mannschaft an diesem Tag.
Vor allem in der ersten Spielhälfte waren es die gelungenen Kreisanspiele von Holger Hubert an den achtfachen Torschützen Jannik Geisler, die von den mitgereisten Fans mehrfach mit Szenenapplaus honoriert wurden.
Schade nur, dass die Mannschaft in der zweiten Spielhälfte im sicheren Gefühl der Überlegenheit etwas ihre Zielstrebigkeit vermissen ließ und kurz vor Schluss, nach dem vermeintlich sicheren 26:31-Führungstreffer von Jannik Geissler (57. Min.), sogar fast noch den Auswärtserfolg verschenkt hätte.
Diese Nachlässigkeit darf sich Viernheim am kommenden Donnerstag (1. Nov.) nicht erlauben, wenn um 18:00 Uhr der ungeschlagene Spitzenreiter SG Heidelsheim/Helmsheim in der Rudolf-Harbig-Halle seine Visitenkarte abgibt.
Folgende Spieler waren am Sonntag in St. Leon im Einsatz
Raul Lazaro Garcia, Patrick Koch, Jan Willner (3), Ronny Unger, Sebastian Knierim (2), Julius Herbert (2), Robin Helbig (2), Dymal Kernaja (7), Philipp Oswald (1), Jannik Geisler (8), Tobias Seel (2), Holger Hubert (4), Marcel König, Leon Schaal.
(gv)

Schreibe Uns

Hinterlasse Uns eine Nachricht und wir melden Uns bei Dir.

Start typing and press Enter to search