Am Samstag reisen die Badenliga-Herren im letzten Vorrundenspiel und ersten Spiel im neuen Jahr 2020 etwas verunsichert zum ungemein heimstarken TV Hardheim, der wie Viernheim nach einem zähen Saisonstart sich mittlerweile bis auf einen Zähler an die Blau/Grünen ins Mittelfeld der Tabelle vorarbeiten konnte und natürlich mit seinen vielen Fans im Rücken die Südhessen in der Tabelle gerne überholen möchte.

Durch die seit Monaten anhaltende Hallenproblematik in Viernheim, verbunden mit dem zweiten Umzug innerhalb eines Vierteljahres, war für Cheftrainer Christian Müller (Bild) einmal mehr kaum eine ordentliche Trainingsvorbereitung auf das Spiel am Samstag möglich, da sich die Jungs in ihrer ersten gemeinsamen Trainingswoche, diesmal in der AvH, erst einmal mit den neuen Gegebenheiten zurechtfinden mussten.

Erfreulich ist zumindest der Umstand, das der vom BWOL-Ligisten NSU Neckarsulm kommende Tim Gröger ab sofort für Viernheim spielberechtigt ist und in den wenigen Trainingseinheiten schon einen guten Eindruck hinterlassen konnte.

Zum Spiel in Hardheim setzt die Abteilung einen Bus ein.

Interessierte, die mitfahren möchten, können sich gerne bei Wolfgang Koob anmelden.

Abfahrt am Bistro Maximum ist am Samstag um 16:15 Uhr.

Samstag, 11.01.2020, 20:00 Uhr, TV Hardheim : TSV Amicitia

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen