Eine Woche nach der Handball-Weltmeisterschaft, bei welcher die deutsche Nationalmannschaft einen hervorragenden 4. Platz belegen konnte, dürfen sich die Fans auf spannende Spiele in der heimischen Rudolf-Harbig-Halle mit den Viernheimer Mannschaften freuen.

Los geht es am Samstag ab 12:15 Uhr mit der männlichen E-Jugend und endet mit dem Spiel der Badenliga-Herren gegen den Tabellendritten TSG Eintracht Plankstadt, welches um 19:30 Uhr angepfiffen wird.
Die Wölfe aus Plankstadt gelten als Neuling und Aufsteiger in die Badenliga als die Überraschungsmannschaft schlechthin.
Die große Stärke der von Trainer Niels Eichhorn betreuten Mannschaft liegt darin, dass der Kader schon seit Jahren fast unverändert zusammenspielt und dadurch natürlich bestens harmoniert und eingespielt ist. Dies zeigt sich vor allem in der Defensivarbeit, wo die Wölfe auf eines der stärksten Abwehrbollwerke der Liga bauen können, was auch die Viernheimer im ersten Aufeinandertreffen schon schmerzlich zu spüren bekamen.
Dennoch geht Viernheim diesmal nicht chancenlos ins erste Heimspiel des Jahres 2019.
Gerade nach dem selbst verschuldeten Negativerlebnis vom vergangenen Samstag beim Tabellenführer HC Neuenbürg, wo Viernheim zumindest im Spiel selbst gleichwertig war, haben sich Geisler, König, Hubert und Co. für Plankstadt einiges vorgenommen um die Fans diesmal nicht zu enttäuschen.
Der Heimspielball am Wochenende wird von Robert Wohlfart gesponsert.(Foto: HaFöVi-Vorstand Peter Köhler bedankt sich bei Robert Wohlfart für die Ballspende)
Hier die Spiele am Wochenende:
Samstag, 02.02.2019, RHH Viernheim
12:15 Uhr, männliche E-Jugend : JSG Leutersh./Heddesheim
13:45 Uhr, Spiel männliche D-Jugend ABGESAGT !!!.
15:30 Uhr, männliche B-Jugend : TSG Dossenheim
17:15 Uhr, Herren 2 : TSG Plankstadt 2
19:30 Uhr, Herren 1 : TSG Plankstadt
PS.. Am Samstag ist unsere Handballjugend ab 18:00Uhr vor der RHH mit einem Glühweinstand vertreten.
Unsere Jugend würde sich über regen Zuspruch von den Fans sehr freuen.

Am Sonntag sind mit den Herren 3 und den Badenliga-Damen lediglich zwei Mannschaften am Start.
Dabei sind die Badenliga-Damen im Derby gegen die SG Heddesheim auf Wiedergutmachung aus.
Nach dem die Damen vor Wochenfrist beim TV Brühl eine deutliche Schlappe hinnehmen mussten, ist die Mannschaft von Matthias Kolander am Sonntag auf Wiedergutmachung aus.
Die Vorzeichen sind ähnlich wie in der Vorrunde gelagert.
Auch damals reisten die Damen mit einer ordentlichen Vorspielschlappe nach Heddesheim und blieben am Ende mit 21:15 über die SG erfolgreich.
Doch diesmal sind die Vorzeichen etwas anders gelagert.
Wärend Trainer Kolander damals personell aus dem vollen schöpfen konnte, fallen am Sonntag mit Sarah Bäcker, Anna Elfner und Jennifer Mieley gleich drei wichtige Spielerinnen teils wegen schweren Verletzungen oder Babypause aus.
Ob Lara Günther (Knieverletzung) und Franziska Matthias(Rücken) mitwirken können wird sich erst kurzfristig vor dem Spiel klären.
Doch jammern wollen auch die Damen nicht, und mit der richtigen Kampfeinstellung ist auch am Sonntag im Derby ein Erfolg nicht ausgeschlossen.
Sonntag, 03.02.2019, RHH Viernheim
16:15 Uhr, Damen 1 : SG Heddesheim
18:30 Uhr, Herren 3 : HSG St. Leon/Reilingen 3

Schreibe Uns

Hinterlasse Uns eine Nachricht und wir melden Uns bei Dir.

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen