Diese Erfahrung musste die Viernheimer Mannschaft am vergangenen Samstag am eigenen Leib erfahren. Eigentlich wollte man den Rückenwind aus dem Derbysieg gegen Heddesheim mitnehmen, um gegen den Tabellenzweiten aus Plankstadt ebenfalls Punkten zu können. Dementsprechend ging man hochkonzentriert in die Partie und konnte in der 11. Minute auf 5:2 erhöhen. Bis dato stand die Abwehr gut und Christian Best im Tor parierte einen Ball nach dem anderen.

Dies zwang den Coach der Gäste zum legen seiner 1. Auszeit. Nach dieser Auszeit konnte man aber dennoch die Führung behalten bis zum 12:10 (26. Minute). Ab dort gab es einen Abbruch in der Leistung der Mannschaft die sich bis zum Spielende nicht wieder normalisierte. In den letzten 4 Minuten der 1. Halbzeit kassierte man dann noch 4 Tore, wobei kein eigener Treffer mehr gelingen sollte. Somit ging man mit 12:14 In die Halbzeitpause.

Die Bemühungen der beiden Trainer Stürmer und Kuhn in der Halbzeit die Mannschaft neu einzustellen gelang leider nicht. Nach Wiederanpfiff dauerte es fast 10 Minuten ehe Christian Peiter zum zwischenzeitlichen 13:17 einnetzen konnte. Wer dann gedacht hatte, dass nun eine Leistungssteigerung folgen sollte, wurde leider enttäuscht, denn dieser Treffer sollte nur einer von sieben in dieser Halbzeit gewesen sein.

Dass Plankstadt an diesem Tag nicht überhöht gewinnen konnte lag vor allem an Christian Best im Tor, der als einziger an diesem Tag seine Leistung über die komplette Spieldauer abrufen konnte. Am Ende gewann Plankstadt verdient mit 19:24.

Nun liegt der Fokus in der aktuellen Woche auf der Spielvorbereitung für nächsten Samstag, an dem man beim TV Friedrichsfeld 2 wieder um 2 Punkte kämpfen möchte. Da im Anschluss die 1. Herrenmannschaft ebenfalls in Friedrichsfeld spielen wird, hofft man natürlich auf zahlreiche Unterstützung in der Lilly Gräber Halle. Anpfiff ist um 17 Uhr.

Für den TSV Amicitia Viernheim 2 spielten:
Tobias Helbig 3, Hannes Ott, Philipp Schmitt 3, Ronny Unger 4, Florian Karrer, Florian Hardekopf 2, Lars Baltz, Dennis Matecki 2, Marcel Täufer, Lukas Kessler, Christian Peiter 5/2, Leon Schaal, Christian Best

Für die TSG Eintracht Plankstadt 2 spielten:
Marvin Berlinghof, Rainer Verclas 2, Dirk Fackel 3, Nicolai Schmelz 3, Louis Kolb, Alexander Gross 1, Felix Dieckermann 2, Maximilian Verclas 4, Marcel Treiber 1/1, Niklas Woldt, Philip Plasczyk 8, Nikolas Zincke, Benjamin Doll

Schreibe Uns

Hinterlasse Uns eine Nachricht und wir melden Uns bei Dir.

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen