Eine Woche nach der Handball-Weltmeisterschaft, bei welcher die deutsche Nationalmannschaft einen hervorragenden 4. Platz belegen konnte, dürfen sich die Fans ab Samstag wieder auf spannende Spiele in der heimischen Rudolf-Harbig-Halle mit den Viernheimer Mannschaften freuen.
Dabei treffen die Badenliga-Herren gleich im ersten Heimspiel des Jahres mit der TSG Plankstadt auf eine der Top-Mannschaften der bisherigen Saison.
Die Wölfe aus Plankstadt gelten als Neuling und Aufsteiger in die Badenliga als die Überraschungsmannschaft schlechthin. Die große Stärke der von Trainer Niels Eichhorn betreuten Mannschaft liegt darin, dass der Kader schon seit Jahren fast unverändert zusammenspielt und dadurch natürlich bestens harmoniert und eingespielt ist.
Dies zeigt sich vor allem in der Defensivarbeit, wo die Wölfe auf eines der stärksten Abwehrbollwerke der Liga bauen können, was auch die Viernheimer im ersten Aufeinandertreffen schon schmerzlich zu spüren bekamen.
Dennoch geht Viernheim diesmal nicht chancenlos ins erste Heimspiel des Jahres 2019.
Gerade nach dem selbst verschuldeten Negativerlebnis vom vergangenen Samstag beim Tabellenführer HC Neuenbürg, wo Viernheim zumindest im Spiel selbst gleichwertig war, haben sich Geisler, König, Hubert und Co. für Plankstadt einiges vorgenommen um die Fans diesmal nicht zu enttäuschen.
Lassen wir uns also überraschen. Der Heimspielball am Wochenende wird von Robert Wohlfart gesponsert.
Samstag, 02.02.2019, RHH Viernheim
19:30 Uhr, Herren 1 : TSG Plankstadt
(gv)

Schreibe Uns

Hinterlasse Uns eine Nachricht und wir melden Uns bei Dir.

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen