Die AvH-Sporthalle ist für den Viernheimer Handball ein Notnagel, beeindruckend ist jedoch die sportliche Bilanz bei den Badenliga-Herren, die sich in der Schulsporthalle anscheinend sichtlich wohl fühlen und erneut eine starke Vorstellung ablieferten.

Die Anspannung bei den Fans, ob die Blau/Grünen die Fastnachtspause gut überstanden und das Vorhaben die Hinspielniederlage ausmerzen zu können, löste sich am Samstag recht schnell in Wohlgefallen und zum Teil ungläubigen Staunen auf, denn Viernheim spielte vom Start weg wie aus einem Guss und mit einer unglaublichen Leichtigkeit die Goldstädter regelrecht an die Wand.

Obwohl Florian Rech schon früh die erste Zeitstrafe für ein Allerweltsfoul absitzen musste, fanden die technisch gut ausgebildeten Akteure aus Pfortheim nie zu ihrem Spiel und bissen sich in der flexibel reagierenden und von Philipp Oswald fast perfekt organisierten Viernheimer Deckung, die zusätzlich einen Teufelskerl mit Namen Dennis Hoffmann im Tor (Foto) hinter sich wusste, die Zähne aus.

In der 11. Minute musste Viernheim erst den zweiten Gegentreffer zulassen und bis zur Halbzeit war beim 16:8 für Viernheim die Messe für die SG eigentlich schon gelesen.

Großen Anteil an der
Blau/Grünen-Galavorstellung hatte vom Start weg Dennis Hoffmann im Viernheimer Kasten, der mit insgesamt 18 Paraden die Gäste schier zur Verzweiflung brachte.

Die zweite Spielhälfte wurde nur noch ein spannungsfreies Schaulaufen für die Viernheimer Mannschaft, die bestens vom Trainerteam eingestellt, eine Top-Leistung ablieferte, in der jeder einzelne Akteur meist die richtige Entscheidung traf und die sichtlich bemühten aber am Ende überforderten Gäste regelrecht zerlegten.

Nach dem mehr als holprigen Saisonstart hat Viernheim mittlerweile eine echte Einheit auf der Platte, die sich durch den fünften Erfolg in Serie ganz weit in der Tabelle nach oben orientieren und sogar den zweiten Tabellenplatz ins Visier nehmen kann.

Bereits nächste Woche geht es mit einem Heimspiel weiter, wenn die HG Oftersheim/Schwetzingen 2 in der AvH-Sporthalle zu Gast ist.

Folgende Akteure waren gegen die SG im Einsatz:

Dennis Hoffmann, Patrick Koch, Florian Rech(3), Jan Willner(7), Ronny Unger(3), Robin Unger(4), Justus Mehl(5), Robin Helbig(1), Tim Gröger(10), Philipp Oswald, Rouven Müller(2), Marcel König.

(gv)

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen