Ausgerechnet gegen die rustikal agierenden Knielinger Abwehrspezialisten musste Viernheims Trainerduo Herbert/Ritter noch vor dem Spiel umdisponieren, da Kreisläufer Jannik Geisler kurzfristig mit einem Magen-Darm-Virus für das Spiel passen musste.
Dies war natürlich schon ein Handicap für den Plan gegen die zweitbeste Abwehr der Liga im letzten Heimspiel des Jahres etwas Zählbares in Viernheim behalten zu können.
Umso imponierender ist die Leistung der Jungs um Holger Hubert und Marcel König zu bewerten, wie sich das Team im letzten Heimspiel des Jahres 2018 präsentierte.
Aus einer sattelfesten Abwehr heraus zwangen die Viernheimer ihre Gäste anfangs immer wieder zu Fehlern und im Angriff ackerte Geisler-Vertreter Ronny Unger mit großen Einsatz gegen die Knielinger Abwehrspezialisten, um Lücken für seinen Mitspieler zu schaffen.
Bis zur 36. Spielminute (21:16) blieb Viernheim, trotz heftiger Gegenwehr der Gäste, die spielbestimmende Mannschaft, erst danach schwanden etwas die Kräfte und das Blatt begann sich zu wenden.
Begünstigt durch eine Zweiminutenstrafe für den überzeugend aufspielenden Marcel König, verbunden mit einem Torwartwechsel bei den Gästen, schafften es die Knielinger innerhalb weniger Minuten das Spiel zu drehen und in der 43. Minute die Führung zu übernehmen.
Ab diesem Zeitpunkt entwickelte sich das Spiel zu einem wahren Krimi.
Auf jeden Viernheimer Torerfolg konnten die Gäste, angetrieben vom Ex-Viernheimer Sven Walther, meist postwendend mit einem erneuten Treffer antworten, was den Fans auf der Tribüne sicher einige Sorgenfalten auf die Stirn produziert hatte.
Als Knielingen drei Minuten vor dem Ende durch Schollmeyer das 28:30 gelang, schien das Spiel für die Viernheimer Zuschauer endgültig verloren zu sein.
Aber nicht so für die Mannschaft.
Mit einer unglaublichen Willensstärke, kämpften die Jungs um jeden Millimeter Boden und jeden einzelnen Ball und belohnten ihren Einsatz mit dem am Ende hochverdienten 30:30-Ausgleichtreffer durch Dominik Seib.
Direkt vor dem Anpfiff überraschte der HaFöVi die Einlaufkids mit einem kleinen Schokoladennikolaus.
Folgende Spielen waren gegen Knielingen im Einsatz.
Patrick Koch, Raul Lazaro Garcia, Pal Megyeri, Jan Willner(3), Ronny Unger(1), Dominik Seib(3), Julius Herbert, Robin Helbig(1), Philipp Oswald(1), Philipp Schmitt, Tobias Seel(3), Holger Hubert(6), Marcel König(12).
gv

Schreibe Uns

Hinterlasse Uns eine Nachricht und wir melden Uns bei Dir.

Start typing and press Enter to search