Am vergangenen Sonntag waren die Viernheimer Handballer zu Gast beim HC Neckarau in der Konrad-Duden-Schule. In einem hart umkämpften Spiel verlangte der HC Neckarau den Schmelcher/Flueß-Jungs alles ab und brachte sie an den Rand einer Niederlage.

Die Mannschaft aus Neckarau startete beeindruckend in die erste Halbzeit. Immer und immer wieder konnten sich die Spieler viel zu leicht durchsetzen und Tore erzielen. Die Viernheimer Handballer fanden in den ersten Minuten keinen Zugriff auf das Spiel sowohl im Angriff wie auch in der Abwehr- immer wieder liefen sie einem Rückstand hinterher. Erst nach einer taktischen Umstellung lief es besser und man schaffte sogar den Ausgleich. Aber auch die Neckarauer stellten taktisch um und gingen verdient mit einer zwei Tore Führung in die Pause.

Nach der Kabinenansprache in der Halbzeitpause erhoffte sich das Trainergespann eine deutliche Leistungssteigerung der Mannschaft, die aber zunächst einmal ausblieb. Die Neckarauer bauten ihre Führung auf zwischenzeitlich vier Tore aus und sahen schon als der sichere Sieger aus. Aber weit gefehlt, denn die Viernheimer gaben sich nicht geschlagen und starteten eine furiose Aufholjagd. Tor um Tor knabberten sie an dem Vorsprung der Neckarauer bis drei Minuten vor Ende. Dann endlich fiel der erste Führungstreffer zum 20:21. Die Viernheimer Jugendhandballer gaben nicht auf, kämpften sich heran und belohnten sich am Ende mit zwei Toren zum umjubelten Endstand von 21:23. Mit diesem neunten Sieg in Folge bleiben die D-Jugendhandballer unangefochten Tabellenführer. Nach Abpfiff tanzen die sichtlich geschlauchten Spieler ihren Siegerkreis und ließen sich von den mitgereisten Fans feiern.

Für die TSV/Amicitia Handballer spielten:

Luca Adler, Luis Adler, Mathis Birk, Jan Gärtner, Dominik Rihm, Tim Flueß, Tobias Kumb, Luke Resch, Nico Schlicher

Trainer: Tom Schmelcher, Heiko Flueß

Bericht: HeiF

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen