Lange nach dem Abpfiff des Spiels der Badenliga-Herren waren die beiden Trainer Christian Müller und Mirco Ritter noch derart angefressen ob der Leistung ihres Teams gegen die SGH dass sie mit klaren Worten ihrer Enttäuschung Raum verschaffen mussten.

Ein Derby spielt man nicht, in einem Derby, vor allem in eigener Halle und so einer tollen Kulisse, muss ich als Spieler alles geben und mit allen erlaubten Mitteln einfach nur gewinnen wollen und zwar mit jeder Faser meines Körpers, so Trainer Müller nach dem pomadigen Auftritt seiner Mannschaft in der Rudolf-Harbig-Halle.

Ausklammern aus dieser Kritik könne er nur wenige Akteure wie Marcel König (Bild) oder Philipp Oswald, die zumindest eine ordentliche Leistung abgerufen hatten.

Dabei war im Vorfeld des Duells Viernheim gegen den Tabellenführer Heddesheim alles angerichtet, was notwendig war, um den Fans ein begeisterndes Match bieten zu können, zumal die Gäste nicht in Bestbesetzung antreten konnten.

Vielleicht hat gerade dieser Umstand bei einigen Akteuren dazu beigetragen das Duell nicht mit der letzten Energie und Entschlossenheit anzugehen.

Heddesheim dagegen zeigte von Anbeginn wie ein Derby gespielt und gekämpft werden muß und zerlegte die Viernheimer Mannschaft schon in der ersten Spielhälfte in ihre Einzelteile.

Sechs Tore Rückstand nach 30 Minuten sind selbsterklärend.

In der zweiten Halbzeit keimte in der 45. Spielminute wieder so etwas wie Hoffnung im Viernheimer Lager auf, als durch die Treffer von Florian Rech Viernheim den Rückstand auf zwei Treffer zum 15:17 verkürzen konnte, aber in der Summe reichte die Steigerung nicht mehr aus, um Heddesheim den hoch verdienten Auswärtssieg am Ende noch streitig zu machen.

Die Mannschaft hinkt mit nunmehr 2:6 Punkten weit hinter ihren eigenen Ansprüchen hinterher und ist gefordert, den vielen Viernheimer Fans, die Woche für Woche die Mannschaft unterstützen, eine bessere Performance zu bieten.

Viernheim spielte mit folgenden Akteuren:

Patrick Koch, Christian Best, Florian Rech(3), Pal Megyeri, Jan Willner(2), Ronny Unger(1), Justus Mehl, Robin Helbig, Philipp Oswald(2), Björn van Marwick, Rouven Müller(2), Holger Hubert(2), Marcel König(4).
(gv)

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen